Hier finden Sie einen Freundeskreis in Ihrer Nähe: [bitte klicken]

Suchthilfe - Gruppen treffen sich...

Suchthilfe-Gruppen treffen sich zum Bundeskongress
in AlsfeldAlsfeld/Kassel (epd).

Die Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe treffen sich am kommenden Wochenende zum Bundeskongress in Alsfeld. Unter dem Motto "Miteinander in Bewegung" gehe es um neue Herausforderungen für die Selbsthilfearbeit, sagte die Suchtreferentin Ute Krasnitzky-Rohrbach vom Bundesverband der Freundeskreise am Montag in Kassel dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Dem Verband gehören rund 900 Freundeskreise aus ganz Deutschland mit etwa 11.000 Teilnehmern -Suchtkranke und deren Angehörige -an. Die meisten Gruppenteilnehmer seien Alkoholabhängige, sagte Krasnitzky-Rohrbach. Auch neue Suchtformen kämen hinzu, etwa Essstörungen, pathologische Spielsucht, Onlinesucht oder Medikamentenabhängigkeit. Auffällig sei, dass das Einstiegsalter in eine Sucht sinke. Viele Betroffene seien zudem von mehreren Suchtstoffen abhängig.

Auch bei der Therapie habe sich seit Beginn der Freundeskreisarbeit im Jahr 1956 einiges verändert. Früher habe es viele Langzeittherapien gegeben, sagte Krasnitzky-Rohrbach. Heute existiere zwar für jeden Suchtkranken ein individuell angepasstes Therapieangebot, doch seien die Therapien aus Kostengründen meistens kurz. "Sie kommen antherapiert in die Gruppen." Untersuchungen belegten jedoch den Erfolg der anschließenden Gruppenangebote: Wer nach der Behandlung eine Gruppe aufsuche, erleide seltener einen Rückfall.

Auch die Kinder von Suchtkranken gerieten seit einigen Jahren verstärkt in den Fokus. "Kinder sind der Situation hoffnungslos ausgeliefert", sagte die Suchtreferentin. In Karlsruhe beispielweise biete eine Gruppe den Kindern therapeutisches Reiten an, andere organisierten Zeltlager und Freizeitangebote. Viele suchtkranke Menschen jedoch lebten allein; Beziehungen gingen heute schneller als früher in die Brüche. Isolation sei daher ein großes Thema in den Gruppen. Dabei gelinge der Weg aus der Sucht am besten mit einem "guten Unterstützersystem".

Der Bundeskongress der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe findet vom 10. bis zum 12. Mai in der Hessenhalle Alsfeld statt. Zum Programm gehören eine Talkrunde, Vorträge, Diskussionen und ein Theaterstück einer Gruppe aus Gescher, in dem elf Kinder einen Weg aus der Familiensucht zeigen.

Stefanie Walter, epd Evangelischer Pressedienst, Landesdienst Mitte-West Erschienen in:
Landesdienst Mitte-Westam 06.05.2013, 16:20 Uhr(Erscheinungsnummer: 130506179)

zurück