Hier finden Sie einen Freundeskreis in Ihrer Nähe: [bitte klicken]

Wie Chancen nahtlos genutzt werden können

Workshops zur Zusammenarbeit mit der beruflichen Suchthilfe im Saarland.

In diesem Text geht es um die erste Workshopreihe des Projekts "Chancen nahtlos nutzen - konkret!".

Ziel des Projekts ist, die Zusammenarbeit zwischen Sucht-Selbsthilfe und der beruflichen Suchthilfe zu verbessern.

Wie können betroffene Suchtkranke und Angehörige möglichst nahtlos den Übergang in die Selbsthilfe schaffen? In der ersten Workshop-Reihe ging es um die Zusammenarbeit mit den stationären Einrichtungen. Die Freundeskreise organisierten zwei Workshops im Saarland in Wallerfangen. Daran waren 15 aktive Ehrenamtliche aus der Selbsthilfe beteiligt.
Weiterlesen...

Interviews mit Teilnehmenden der Workshops.

Viele Gruppen der Freundeskreise stellen sich bereits in den Einrichtungen der hauptamtlichen Suchthilfe vor, damit Menschen mit Suchtproblemen und ihre Angehörigen auf die Angebote der Selbsthilfe aufmerksam werden. Denn Untersuchungen zeigen: Wer in die Selbsthilfe geht, hat bessere Chancen, abstinent zu bleiben. Stationäre Einrichtungen lassen sich unterteilen in die Entgiftung in Psychiatrie (bzw. Krankenhäusern), Fachkliniken und Tageskliniken. Im Projekt "Chancen nahtlos nutzen - konkret!" waren alle drei Bereiche der stationären Suchthilfe als Kooperationspartner vertreten. Die Projektleiterin der Freundeskreise hat drei der Teilnehmenden der Freundeskreise zu ihren Erfahrungen mit den Workshops befragt.
Weiterlesen..

Für die Freundeskreise im Projekt dabei!

Kern des Praxisteils des Projekts "Chancen nahtlos nutzen - konkret!" sind Workshops, in denen aktive Ehrenamtliche aller fünf beteiligten Suchtselbsthilfeverbände ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen. Die Ergebnisse der Workshops werden in einer Handreichung zusammengefasst, die praktische Tipps für die Gruppen der Freundeskreise zur Zusammenarbeit zwischen Sucht-Selbsthilfe und beruflicher Suchthilfe enthalten soll.

Im folgenden die Antworten von Freundeskreisler(innen), die sich in den Workshops zur Zusammenarbeit mit der beruflichen Suchthilfe engagiert haben, auf die Frage nach ihrer Motivation, im Projekt mitzumachen.
Weiterlesen...